Klärtechnik

Ab Anfang 2016 müssen alle häuslichen Abwässer nach dem so genannten „Stand der Technik“ entsorgt werden. Häusliche Abwasser werden nach dem Stand der Technik entsorgt, wenn sie:

↗ in einer vollbiologischen Kleinkläranlage gereinigt werden

↗ in einer nachweislich dichten Senkgrube gesammelt werden (sinnvoll bei Wochenendhäusern)

↗ durch einen dichten Kanal, der zu einer öffentlichen Kläranlage fuhrt, geleitet werden

Mit Jahresbeginn 2016 gilt diese Regelung für sämtliche Wohngebäude in Kärnten!

SW Umwelttechnik bietet für jeden Einsatzbereich die passende Anlage:

Die Bodenkörperfilteranlage von SW Umwelttechnik ist überall dort die erste Wahl, wo eine Anlage ohne Fremdenergie benötigt wird. Da keine elektrischen Anlagenteile vorhanden sind, werden die Betriebskosten drastisch reduziert. Die geforderte Reinigungsleistung ist natürlich trotzdem gesichert!

Die Tropfkörperanlage eignet sich besonders für große Belastungsschwankungen und kann völlig fremdenergiefrei betrieben werden. Sie wird häufig bei Objekten eingesetzt die nur über eine geringe oder gar keine Stromversorgung verfügen, wie dies bei Schutzhütten, Ausflugsgasthöfen oder Jausenstationen der Fall ist. Die gesamte Anlage wird aus Stahlbetoneinzelteilen gefertigt, dadurch kann sie problemlos mit dem Hubschrauber in jede noch so entlegene Region transportiert werden.

SW Pflanzenklaranlagen zeichnen sich durch eine innovative Becken- und Verteilkonstruktion aus, die sich ohne große Erdbewegungen (Böschungen) harmonisch in die Landschaft einfügt. In der 3-Kammer-Faulanlage wird das ankommende Abwasser mechanisch vorgereinigt. Durch das Abflussrohr fließt das Abwasser weiter in den Beschickungsschacht – dieser wird benötigt um das Abwasser über die gesamt Oberfläche des Bodenfilters zu verteilen. Die biologische Reinigung erfolgt durch Mikroorganismen, die sich im Filter ansiedeln und unter Zuhilfenahme von Sauerstoff. Anfallende Verunreinigungen werden abgebaut und durch Mineralisierungsprozesse neutralisiert – wieder ohne Fremdenergie.

 

Ihr Ansprechpartner:

Ing. Thomas Zechner
Tel. +43 463 32109 161, Fax +43 463 32109 195, Mobil + 43 664 1046 526
thomas.zechner(at)sw-umwelttechnik.at