Dienstag, 11. Oktober 2016

SW Umwelttechnik verlässlicher Partner beim Pumpspeicherwerk Reißeck II

Rubrik: SWÖ Landingpage News

 

Am Freitag den 7.10.2016 wurde das Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II an das Stromnetz gebracht. Sechs Jahre wurde im Inneren des Berges gebaut. Das Kraftwerk im Berg wird auf Knopfdruck die Leistung von 200 Windkraftanlagen bereitstellen können.

Österreich ist in der glücklichen Lage, mehr als zwei Drittel der Stromaufbringung aus der erneuerbaren Ressource Wasserkraft gewinnen zu können. Die Energiewende bringt europaweit einen großen Zuwachs an erneuerbarer Energie aus Solar- und Windkraftwerken. Um diese volatil einspeisende Energie effizient nutzen zu können, braucht es neben sicheren Leitungen vor allem auch Speichermöglichkeiten. Speicherkraftwerke sind unsere „grünen Batterien“ und ermöglichen die ideale Speicherung von Wind- und Sonnenstrom.

 

  

Foto: Reißeck – Kreuzeck (Verbund)


SW Umwelttechnik hat mit seinen Produkten geholfen, die Eingriffe für die Natur zu minimieren. Für die Baustellen wurden Tübbinge für den Stollenbau unter Tage sowie Kabeltröge für die Stromzufuhr - die nach dem Einbau wieder mit Erde bedeckt und bepflanzt wurden - geliefert.

 

 

Foto: Tübbinge Reißeck (SW Umwelttechnik)

 

Zudem wurden ökologische Zusatzmaßnahmen ergriffen um die Bauarbeiten rund um das Pumpspeicherkraftwerk möglichst umweltschonend durchzuführen. SW Umwelttechnik lieferte zur Renaturierung des Sachsenwegkanals Betonfertigteile zur Renaturierung und Begrünung der Asphaltoberfläche. Ziel der Renaturierung war, die Kanalböschung so zu gestalten, dass ein sicherer Ausstieg für Mensch und Tier gewährleistet ist, ohne die Betriebs- und Funktionstüchtigkeit der Kraftwerksanlage maßgeblich zu beeinflussen.

 

 

Foto: SW-HS Renaturierungssystem (SW Umwelttechnik)

 

In allen Bauabschnitten war SW Umwelttechnik ein verlässlicher Partner und konnte mit innovativen Produkten punkten.